Wurzelbehandlung

Eine Wurzelkanalbehandlung ist dann notwendig, wenn das Zahnmark entzündet ist. Die Ursachen hierfür können Karies, Metallfüllungen, Parodontitis, fehlerhaftes Bohren vom Zahnarzt und Zähneknirschen sein.

Bei der Behandlung wird das entzündete oder manchmal sogar abgestorbene Zahnmark mittels speziellen Ultraschallgeräten und Operationsmikroskops entfernt. Daraufhin wird ein Medikament im Wurzelkanal verabreicht, sodass die Bakterien absterben und die Entzündung geschwächt wird. Wenn dieser Vorgang beendet wurde, wird der Wurzelkanal mit einer Füllung geschlossen. Damit wird verhindert, dass neue Bakterien in das Zahnmark eindringen und der Zahn ist jahrelang geschützt.

Zurück zum Glossar.