Implantologie

Eigene Zähne sind durch nichts zu ersetzen … außer durch Implantate.

Ein gesunder eigener Zahn ist natürlich unersetzbar und es lohnt sich die Zahngesundheit mit allen heute möglichen Maßnahmen wie Mundhygiene und Prophylaxe lange zeitlebens zu erhalten.

implantologieMit Hilfe von Implantaten aus gut verträglichem Titan oder Zirkon, die die Funktion einer künstlichen Zahnwurzel übernehmen, können einzelne Lücken geschlossen oder mehrere Zähne ersetzt werden. Hierbei wird auf das Implantat der Zahnersatz in Form von einzelnen Zähnen oder Brücken angebracht, ohne dass gesunde Nachbarzähne beschliffen werden müssen. Durch die Belastung des Implantats wird außerdem verhindert, dass es zu natürlichem Knochenschwund kommt. Sie lassen sich selbst dann noch einpflanzen, wenn die Zähne bereits viele Jahre zuvor verloren gegangen sind. Zahnimplantate haben viele Vorteile: Sie sitzen fest und sicher; man kann alles mit ihnen essen, man spürt sie nicht und sie fühlen sich an wie eigene Zähne. Niemand erkennt den Unterschied zu Ihren natürlichen Zähnen. Nicht einmal Sie selbst. Beim Sprechen und Lachen kann nichts mehr verrutschen oder herausfallen.

Auch schlecht sitzende Prothesen gehören heutzutage der Vergangenheit an. Durch den Einsatz von Implantaten können diese festsitzend oder herausnehmbar eingesetzt werden, bieten jedoch immer stabilen Halt. So können sogar zahnlose Ober- und Unterkiefer wieder mit festsitzendem Ersatz versorgt werden. Eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht – vorausgesetzt, der Allgemeinzustand des Implantat-Empfängers ist gut. Die Untergrenze ergibt sich durch den Abschluss des Wachstums im jugendlichen Alter. Feste Zähne und fester Zahnersatz bedeuten wertvolle Lebensqualität, Sie müssen sich keine Sorgen mehr um Ihre Zähne machen und können nach Herzenslust alles wieder essen, was Ihnen schmeckt. Optisch und funktional kommen Implantate dem natürlichen Zahn sehr nahe und es sind ästhetisch hervorragende Ergebnisse möglich.

Zahnimplantate werden bereits seit vielen Jahrzehnten erfolgreich eingesetzt. Studien zeigen, dass 92 von 100 Implantaten weit länger als 10 Jahre und länger halten können. Damit das auch für Sie gilt, sollten Sie Folgendes beherzigen:

Das Rauchen ist einer der größten Risikofaktoren für einen Implantatverlust. Sie sollten es daher möglichst aufgeben. In allen Phasen der Behandlung ist außerdem eine gründliche Reinigung und Pflege des Implantats besonders wichtig. Ihr eigener täglicher Einsatz bei der Mundhygiene ist für Ihre Implantate also überlebenswichtig! Genauso wichtig ist allerdings der regelmäßige Kontrollbesuch in der Zahnarztpraxis, der sog. Recall. Wie oft Sie kommen, entscheiden wir gemeinsam, je nach dem individuellen Risikoprofil. Bei diesen Besuchen werden Implantate, Zähne und Zahnfleisch kontrolliert und professionell gereinigt. Dabei werden insbesondere auch Bereiche gereinigt, die Sie zu Hause nicht erreichen können.

Leider viele Patienten erfahren erst, wenn es zu spät, wie wichtig ein gutes Implantatsystem ist, Probleme wie periimplantitis, Bruch des Implantates oder der Aufbauteile,etc. können eintreten, wenn man am Implantatköper spart ,da dieser die Verbindung mit Ihrem Knochen eingeht und somit eine der wichtigsten Faktoren für den Langzeiterhalt der Implantatversorgung darstellt.Leider werden immer häufiger minderwertige Implantate aufgrund des Preiskampfes eingesetzt.Unsere Zahnarztpraxis ist auf den Bereich Implantologie spezialisiert.Aus der vielzahl der erhältlichen Imploantatsysteme haben wir für Ihren Kiefer das Beste gewählt.

Wir arbeiten mit Bego und Bio Horizons.